Gemäss den allgemeinen Medienberichten leidet die Bevölkerung in den palästinensischen Gebieten ja unter extremer Armut. Dies soll nicht zuletzt mit ein Grund für die anhaltenden Aggressionen und Terroranschläge auf Israel und seine Menschen sein. Nun hat sich aber offenbar doch irgendwo noch ein kleines Schatzkistchen gefunden. Wie anders wäre es zu erklären, dass die Palästinensische Autonomiebehörde für ihren «Maximo-Leader» Machmud Abbas einen neuen Privatjet für rund 50 Millionen Dollar kaufen konnte?

(Q: WIN-News/Ha Olam/Magazin „Freund“)

image_pdf